Schlagwort-Archive: Jolijou

Blockstreifen zum Jahreswechsel

Zum Ausklang des Jahres wollte ich nochmal etwas Neues ausprobieren und so habe ich mir das Schnittmuster „Lucille“ gegönnt. Grundsätzlich bin ich ja sehr experimentierfreudig, was Schnittmuster angeht und mit Lucille habe ich schon länger geliebäugelt.

Beim Zuschnitt war ich erst etwas skeptisch, weil mir das Oberteil sehr schmal vorkam und es sitzt auch tatsächlich für mich ungewohnt körpernah. Aber mir gefällt es trotzdem sehr gut, besonders der Ausschnitt fällt toll!

tausendbunt_blockstreifen aquatausendbunt_blockstreifen aquatausendbunt_blockstreifen aquatausendbunt_blockstreifen aquatausendbunt_blockstreifen aqua

Euch allen wünsche ich ein wunderbares Neues Jahr mit vielen kreativen Einfällen und ausreichend Zeit, sie alle gebührend umzusetzen!

Schnitt: Lucille von Jolijou
Bügelbild: Feder von Lila Lotta über Plottermarie
Stoffe: Sweat Blockstreifen petrol/aqua, Ringeljersey türkis-aqua, von Lillestoff zur Verfügung gestellt
verlinkt: rums

Flowers ´n Dots

Sicher habt ihr diesen neuen Stoff schon an der einen oder anderen Stelle gesehen: Er heißt „Flowers ´n Dots“ und ist der Feder von Pamela (enemenemeins) entsprungen. Manchmal kann ich wirklich nur staunen, wie produktiv Pamela ist und wie es ihr gelingt, immer wieder neue tolle Designs zu entwerfen.

Ich mag es übrigens sehr, wie die Farbwelten der Stoffe sich mit den Jahreszeiten verändern. Im Frühjahr und Sommer sind es eher hellgrundige Stoffe mit kühleren Farbtönen und jetzt gibt es wunderbar warme Herbsttöne! Und mit diesem Stoff hier ist Pamela wohl wieder ein echter Glücksgriff gelungen! Außerdem gibt es dazu auch noch einen nicht weniger hübschen Kombistoff…

tausendbunt_flowersndotstausendbunt_flowersndotstausendbunt_flowersndots

Schnitt: Shelly von Jolijou
Stoffe: Flowers ´n Dots, Design von enemenemeins, Sommerjersey Koralle, beide Lillestoff
verlinkt: rums

Flower inara

Ein perfekter Sommerstoff: genau meine Farben und ein nicht zu verspieltes, zartes Blumenmuster: das ist „flower inara“, das neue Design aus der Feder von Rebekah Ginda für Lillestoff.

Genäht habe ich nach dem Schnitt „Shelly“ von Jolijou, aber mit einigen Änderungen. Das Vorderteil habe ich geteilt und in die obere Passe eine kleine Zierknopfleiste eingenäht. Die im Schnitt vorgesehene Kräuselung habe ich dann unter der Passe angesetzt und beinahe über die gesamte Breite verteilt. Den Saum habe ich wieder mit einem schmalen Gummiband leicht gerafft.

Der Stoff erscheint übrigens am Samstag bei Lillestoff.

tausendbunt_flowerinaratausendbunt_flowerinaratausendbunt_flowerinaratausendbunt_flowerinaratausendbunt_flowerinara

Schnitt: Shelly, Jolijou, mit Änderungen
Stoff: Flower inara, Design von Rebekah Ginda, über Lillestoff
verlinkt: Rums

Snöboll Blooma – Rums zum Zweiten

Mit meinem Relax.me-Shirt, das ich neulich hier gezeigt habe, war ich ja nicht wirklich glücklich. Irgendwie saß und fiel es einfach nicht so, wie ich es mit vorstellte. Ich hätte es zwar vielleicht schmaler nähen können, aber ich hatte die starke (und sicherlich begründete) Befürchtung, dass ich es trotzdem nicht getragen hätte. Und um nur im Schrank zu liegen war mir dieser hübsche Stoff einfach zu schade. Also tat ich etwas, was ich zuvor noch nie getan hatte: ich habe alle Nähte wieder aufgetrennt oder abgeschnitten und mit dem verbleibenden Stoff nochmal ganz von vorn begonnen. Dazu habe ich einen Schnitt gewählt, bei dem ich wusste, dass er mir passen würde. An den Schulternähten war der verbliebene Stoff etwas knapp, so dass ich das Schnittmuster geteilt habe und unifarbene Einsätze eingefügt habe. Die gefallen mir sehr, obwohl sie eigentlich aus der Not heraus entstanden sind! Außerdem habe ich das Shirt noch mit einer Zierknopfleiste versehen.
So kommt der Stoff doch noch zu Ehren!

snöboll Blooma Shellysnöboll Blooma Shellysnöboll Blooma Shelly

Schnitt: Shelly von Jolijou (ohne kräuseln vorn, leicht verändert), Knopfleiste von klimperklein
Stoff: Snöboll Blooma petrol von Lillestoff
Verlinkt: Rums

Shelly (Rums)

Ja, ich vernähe immer noch all die Stoffe, die ich beim Nähtreffen im November bei Lillestoff erstanden habe. Dort im Lagerverkauf war einfach so viel Schönes zu finden und da ich ja nicht alle Tage Richtung Hannover fahre…

Außerdem probiere ich ja immer wieder gern neue Schnitte aus. So habe ich diesmal eine Shelly genäht. Obwohl, neu ist der Schnitt eigentlich nicht mehr, er liegt bei mir sogar schon eine ganze Weile zusammengeklebt, durchgepaust und ausgeschnitten. Nur zum Nähen bin ich noch nicht gekommen. Das kennt Ihr ja sicherlich auch, irgendetwas kommt immer dazwischen. Aber jetzt kam der Blockstreifen-Jersey gerade recht und Shelly endlich zum Zug. Und, ich bin begeistert, sowohl vom Schnitt als auch vom Stoff. Beim nächsten Mal werde ich in der Länge ein paar Zentimeter kürzen und die Schultern etwas schmaler machen, dann wird´s noch besser!

ausendbunt_Shelly_Blockstreifenausendbunt_Shelly_Blockstreifenausendbunt_Shelly_Blockstreifenausendbunt_Shelly_Blockstreifenausendbunt_Shelly_Blockstreifen

Die Fotoqualität lässt leider mal wieder etwas zu wünschen übrig. Im Winterhalbjahr ist es verdammt selten, dass vernünftige Lichtverhältnisse herrschen und ich plus Fotograf zu Hause sind!

verlinkt zu RUMS